Historie - über 65 Jahre Strieder Spedition GmbH

 

Mit der Gründung eines Pferdefuhrwerks im Jahre 1949 legte Bernhard Strieder den Grundstein für die heutigen Logistikunternehmen der Strieder Gruppe. Das damals in Waldernbach, am Fuße des Westerwaldes,  ansässige Transportunternehmen spezialisierte sich bereits früh auf den Transport von Stahl und -Rohrprodukten. So wuchs schon damals eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den "Buderus`schen Eisenwerken", welche bis zum heutigen Tage bestand hat.

Nach der Übergabe der Geschäftstätigkeiten von Bernhard Strieder an seinen Sohn Jürgen, erfolgte im Jahr 1984 der Umzug des Firmensitzes von Waldernbach nach Merenberg. Verbunden mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung des eigenen Fuhrparks konnte hierdurch den stetig wachsenden Kundenanforderungen Rechnung getragen werden.

Basierend auf diesen Kundenanforderungen wurde im Jahre 1994, im Rahmen eines Outsourcing - Projektes der damaligen Buderus Edelstahl AG, die Firma Stahltrans gegründet, welche sich in der heutigen Strieder Transport Logistik GmbH wieder findet.

Nächster Meilenstein in der Firmengeschichte Strieder war die Gründung der Strieder Logistik GmbH im Jahr 1999, welche die logistische Abwicklung der damaligen Buderus Guss und der heutigen Firma Duktus Rohrsysteme Wetzlar GmbH übernahm.

 
 

Im Jahr 2001 folgte dann der nächste Schritt mit der Gründung der Strieder Austria Logistik GmbH. Sie übernahm auch ähnlich wie in Wetzlar die Abwicklung der Logistik - und  Verladebereiche der damaligen Tiroler Röhren- und Metallwerke AG in Tirol Österreich.

Die heute mit 42 eigenen LKW ´s agierende Strieder Spedition GmbH hat sich mit stetiger Erneuerungen der Fahrzeugflotte sowie qualitativen und  zuverlässigen Engagement aller Mitarbeiter dem europäischen Markt der letzten 65 Jahre gestellt und  sich als vertrauensvoller Partner unter anderem für die heutige  Buderus Edelstahl GmbH erwiesen.

Auch im Rahmen der Nachfolge Regelung wurden, durch den Eintritt von Martin Strieder in die Geschäftsleitung der Strieder Spedition, die Weichen frühzeitig in Richtung Zukunft gestellt. Somit schaut die Strieder Gruppe  den nächsten 65 Jahren hoffnungsvoll und in freudiger Erwartung entgegen.